Gröningen (Sachsen-Anhalt)

Goethepromenade 6
39397 Gröningen

Baujahr: 1953

2017/2018 Modernisierung und Instandsetzung

Gröningen liegt inmitten der Magdeburger Börde, einer der fruchtbarsten Gegenden in Deutschland. Die Verstaatlichung und die weitere Modernisierung der Landwirtschaft in dieser Region führten dazu, dass moderne landwirtschaftliche Maschinen repariert und gewartet werden mussten. Zu diesem Zweck baute der "Kreisbetrieb für Landtechnik" 1953 ein Gebäude, in dem auch landwirtschaftliche Berufe ausgebildet wurden. Menschen aus Vietnam, Kuba und Mali haben im Rahmen der gegenseitigen Unterstützung zwischen der DDR und diesen befreundeten Ländern dort ebenfalls ihre Ausbildung absolvieren können. 

Bereits 1991 kaufte die Besitzgesellschaft der Rahn Education das gesamte Anwesen von der Treuhandanstalt Magdeburg. Umschulungen mit Kammerprüfung, Schweißerprüfungen und berufliche Fortbildungen in großem Umfang wurden für die Bundesanstalt für Arbeit und andere Kostenträger durchgeführt. Das Gebäude wurde bis 2017 nur in dem Umfang umgestaltet, wie es für die Durchführung dieser berufsbildenden Maßnahmen erforderlich war. In dem alten Anwesen sind seit 1990 die Verwaltung und die Ausbildungsstätte der Niederlassung Gröningen der Wirtschaftsakademie Dr. P. Rahn & Partner GmbH ansässig, wo geförderte Maßnahmen der Arbeitsagenturen/Jobcenter durchgeführt werden.

Die Schließung der staatlichen Sekundarschule in Gröningen 2010 und Gespräche der damaligen Bürgermeisterin von Gröningen in Leipzig, die im Vorfeld der Schließung  stattfanden, führten zur Eröffnung einer Sekundarschule in freier Trägerschaft der Rahn Education im Jahr 2011. Die erfreuliche Entwicklung hinsichtlich der Anmeldungen von Schülern an der ersten freien Schule in Gröningen führen 2016 zur Gründung des Freien Gymnasiums Gröningen der Rahn Education.

Um den ständig wachsenden Anforderungen an Schulen gerecht zu werden, entschloss sich die Geschäftsführung der Rahn Education 2016, einen Teil des Bestandsgebäudes abzureißen und  das restliche Bestandsgebäude in einen Schulneubau für ein modernes freies Gymnasium und eine freie Sekundarschule zu integrieren. Die Fertigstellung und der Einzug werden zum 01.09.2018 stattfinden.

Der Gesamtkomplex wird den Namen "Börde Campus der Rahn Education" tragen und ergänzt werden um eine Sporthalle auf dem angrenzenden Gelände, die auf der Basis eines Erbpachtvertrags renoviert werden wird, sowie um eine ausgeweihte Kirche gegenüber dem Hauptgebäude, die vom Kirchenamt in Halberstadt zum Ende 2018 erworben wird und nach der Umgestaltung die Aula des Börde Campus sein wird.